Plattdeutsche Bücher im Freilichtmuseum am Kiekeberg lesen

Schnökern und Stöbern – jetzt gibt es plattdeutsche Bücher im Freilichtmuseum am Kiekeberg. Ein neuer Plattdeutscher Bücherschrank steht neben der Museumsbäckerei bereit. Hier können sich Besucher gemütlich in die Sitzecke setzen und durch Gedichte, Kinder- oder Weihnachtsgeschichten blättern. Sie können die Bücher auch in den Museumsgasthof „Stoof Mudders Kroog“ oder ins Rösterei-Café „Koffietied“ mitnehmen und bei einem guten Kaffee und einem Stück Kuchen den Nachmittag mit plattdeutscher Literatur verbringen.

Quelle: FLMK
Rike Henties bestückt den Plattdeutschen Bücherschrank.

Rike Henties, Plattdeutsch-Koordinatorin für den Landkreis Harburg, hat den Bücherschrank eingerichtet: „Wir haben dort Erzählungen, Gedichte und Märchen aus unterschiedlichen Jahrzehnten. Sie laden zum Stöbern ein. Auch an die Kleinen haben wir gedacht: Kinderbücher sind besonders schön auch zum Vorlesen.“ Der Bücherschrank steht allen Museumsbesuchern offen. Die Idee: „Wir möchten das Plattdeutsche mehr in den Alltag bringen. Am Kiekeberg sind die Menschen entschleunigt, sie bringen Zeit und Ruhe mit. Es ist daher ein guter Ort, um neugierig auf das Plattdeutsche zu sein, um sich mit einem Buch hinzusetzen oder auf neue Ideen zu kommen.“ Es gibt auch außerhalb des Museums die Möglichkeit in Plattdeutschen Büchern zu schnökern und sie sogar auszuleihen: In der Salzhäuser Bücherei stehen über 1000 plattdeutsche Bücher und Medien.

Der Bücherschrank ist eine von vielen Ideen, die die Plattdeutsch-Koordinatorin verfolgt. Alle Neuigkeiten rund ums Plattdeutsche in der Region gibt es in dem Newsletter „Wat to weten“. Interessierte melden sich ab sofort für den Newsletter unter www.plattfinntstatt.de an.

Die Plattdeutsch-Koordinatorin vernetzt die plattdeutschen Kulturakteure und das vielfältige Angebot im Landkreis Harburg. Sie unterstützt die Vermittlung der Regionalsprache an Menschen, die das Niederdeutsche noch nicht sprechen, z. B. Jugendliche und Kinder in Kindertagesstätten oder Schulen. Als Teil der regionalen Kulturförderung finanzieren der Landkreis Harburg und der Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg gemeinsam die Stelle.

Bildquellen

  • Rike Henties: FLMK
  • Bücherschrank: FLMK

Weitere Artikel

Blütenpracht am Kiekeberg: Sommerlicher Pflanzenmarkt mit 80 Ausstellenden

Am Sonnabend und Sonntag, dem 28. und 29. August, findet im Freilichtmuseum am Kiekeberg Norddeutschlands größter Pflanzenmarkt statt. Von 10 bis 18 Uhr entdecken...

Ausstattung von 1955 bis 1969 für Elektroladen gesucht – Ladentresen, Deckenlampen und Werkstatt-Geräte

Das waren Zeiten: Elektrofachgeschäfte öffneten in den 1950ern auf dem Land, moderne Lampen, Radios oder Fernseher waren in den Schaufenstern zu bestaunen und vor...

Folge uns

4,107FansGefällt mir
2,068FollowerFolgen

Neuste Artikel

Fahrräder gestohlen und auf Gleise geworfen

Am Sonntagabend (22.8.2021), gegen 23:30 Uhr, meldete ein Zeuge mehrere Jugendliche, die Fahrräder vom Fahrradstand am Bahnhof entwenden und auf die Gleise werfen würden....

Blütenpracht am Kiekeberg: Sommerlicher Pflanzenmarkt mit 80 Ausstellenden

Am Sonnabend und Sonntag, dem 28. und 29. August, findet im Freilichtmuseum am Kiekeberg Norddeutschlands größter Pflanzenmarkt statt. Von 10 bis 18 Uhr entdecken...

Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Samstag, 21.08.2021, 01:30 Uhr kontrollieren Polizeibeamte in der Buchholzer Innenstadt den 26 Jahre alten Fahrer eines Pkw. Bei dem Fahrer wird eine Alkoholbeeinflussung...
X