Stromerzeugung 2019 in Niedersachsen: Mehr als 50% aus erneuerbarer Energie

Der Anteil erneuerbarer Energieträger wie Windkraft, Biomasse, Solarenergie und Wasserkraft an der Bruttostromerzeugung erreichte im Jahr 2019 in Niedersachsen mit 52,1% eine neue Höchstmarke.

Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) weiter mitteilte, betrug die Stromerzeugung der Elektrizitätsversorgungsunternehmen, der Industrie und sonstiger Marktteilnehmer mit dezentralen Anlagen in den Bereichen Windkraft, Biomasse oder Photovoltaik insgesamt rund 89,4 Mrd. kWh und blieb auf dem Niveau des Jahres 2018 (89,2 Mrd. kWh).

In Niedersachsen leistete allein die Windkraft an Land und auf See mit zusammen 33,8 Mrd. kWh den höchsten Beitrag aller Energieträger. Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien erbrachte im Jahr 2019 insgesamt 46,6 Mrd. kWh. Die Windkraft hatte daran einen Anteil von 72,6%, gefolgt von der Biomasse mit 19,6% und der Photovoltaik und der Wasserkraft mit zusammen 7,8%.