Heute ist Impfstart in Buchholz und Winsen

Ab heute, den 8. Februar 2021 starten die Corona-Schutzimpfungen in Buchholz in der Nordheide und in Winsen. Hierbei erhalten 1.132 Menschen über 80 ihre Corona-Impfung. Aktuell stehen insgesamt 4.000 Impfdosen zur Verfügung. Die Kreisverwaltung geht davon aus, dass die Impfzentren in einem 14-tägigen Rhythmus neue Lieferungen Impfstoff erhalten.

In den seit Mitte Dezember einsatzbereiten Impfzentren des Landkreises Harburg in der Schützenhalle Buchholz und der Stadthalle Winsen kann der Corona-Impfmarathon ab diesem Montag endlich starten. Insgesamt erhalten 1.132 Personen über 80 Jahren – 566 pro Impfzentrum – ihre erste Impfdosis. Hierfür stehen in den Impfzentren 4.000 Impfdosen für die Erst- und Zweitimpfung bereit. Davon werden 868 Dosen für weitere Erstimpfungen von Mitarbeitern der stationären und ambulanten Krankenpflege verwendet. Derzeit geht die Kreisverwaltung davon aus, dass die Impfzentren alle 14 Tage weiteren Impfstoff erhalten.

Optimistischer Start trotz zu wenig Impfstoff

„Obwohl uns weiterhin nur eine sehr begrenzte Menge Impfdosen durch das Land Niedersachsen zur Verfügung gestellt wird, bin ich sehr erleichtert, dass die Impfung der Bürgerinnen und Bürger über 80 Jahren in unserem Landkreis nun endlich starten kann“, so Landrat Rainer Rempe. „Wir könnten weit mehr Menschen impfen, wenn wir mehr Impfstoff erhielten. Bisher haben wir noch keine verbindlichen Informationen des Landes, wann und in welcher Höhe die nächste Lieferung zu erwarten ist“, so Landrat Rempe weiter. „Derzeit sind unsere Impfzentren so aufgestellt, dass die Teams von DRK und Johannitern pro Tag bei voller Auslastung 640 Personen impfen. Zum Impfstart sind beide Zentren bei verringerter Auslastung zunächst fünf Tage in Betrieb. Wir könnten die Kapazität beider Zentren jedoch deutlich steigern.“, erläutert Konstantin Keuneke, organisatorischer Leiter der Impfzentren und Abteilungsleiter Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz beim Landkreis Harburg.

Wie bekomme ich oder meine Angehörigen einen Impftermin?

Alle Impftermine für die kommende Woche wurden bereits durch das Land Niedersachsen vergeben. Alle Bürgerinnen und Bürger, die 80 Jahre oder älter sind, können aber weiterhin einen Impftermin für die kommenden Wochen vereinbaren. Dafür bietet das Land Niedersachsen die bekannten zwei Möglichkeiten: Die Terminvergabe ist unter der zentralen Telefonnummer 0800 99 88 665 oder über das Onlineportal möglich. Die zentrale Hotline, die montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr erreichbar ist, beantwortet auch alle Fragen rund um die Impfung. Mit der Reservierung bekommen die Impflinge zwei Termine, denn der volle Impfschutz besteht erst nach der zweiten Impfung. Das Land weist weiter darauf hin, dass Termine für die beiden Impfzentren nur solange gebucht werden können, wie auch Impfstoff verfügbar ist. Wenn bereits alle Termine vergeben sind, besteht die Möglichkeit, sich durch die Impfhotline auf einer Warteliste für einen Termin vormerken zu lassen. Sobald neuer Impfstoff zur Verfügung steht, erfolgt eine automatische Buchung der Impftermine und die Personen erhalten eine Terminbestätigung mit allen wichtigen Informationen zum Impftermin. Laut Aussagen des Landes soll es online in Kürze auch eine alternative Seite geben, um sich auf die Warteliste setzen zu lassen.

Wie geht es weiter, wenn ich oder meine Angehörigen einen Impftermin haben?

Wer einen kostenlosen Impftermin reserviert hat, erhält eine schriftliche Impfbestätigung und eine Wegbeschreibung mit Informationen „Wie komme ich zum Impfzentrum“. Einige Städte und Gemeinden im Landkreis Harburg bieten vor Ort Impfpaten, Fahrdienste und andere Angebote an, um die Bürgerinnen und Bürger dabei zu unterstützen, in die Impfzentren zu kommen. Fragen Sie dazu telefonisch in Ihrem Rathaus nach. Personen, die gesundheitsbedingt auf einen Einzeltransport ins Impfzentrum angewiesen sind, sprechen bitte mit Ihrem Hausarzt und lassen sich eine Transportbescheinigung geben, anschließend klären sie mit ihrer Krankenkasse, ob die Kosten übernommen werden. Das Land steht dazu in Gesprächen mit der Bundesregierung und den Krankenkassen. Einige große Kassen haben bereits ihre Bereitschaft signalisiert. Wenn das nicht der Fall ist, reichen Sie Ihre Transportbescheinigung mit Ihrer Transportrechnung bitte beim Impfzentrum mit der Angabe Ihrer Kontonummer ein. Die Kosten werden rückwirkend erstattet. Eine Erstattung vor Ort im Impfzentrum findet nicht statt.

Welche Unterlagen müssen zum Impftermin mitgenommen werden?

  • alle vom Land Niedersachsen übersandten Unterlagen wie die Terminbestätigung mit QR-Code
  • Ausweis oder ein anderes amtliches Lichtbilddokument (Führerschein, Schwerbehindertenausweis)
  • falls vorhanden, der Impfpass
  • Impfeinwilligungserklärung, möglichst bereits ausgefüllt

Wie hat die Landesregierung den weitern Impf-Prozess geplant?

Termine können zunächst nur Bürgerinnen und Bürger vereinbaren, die ins Impfzentrum kommen können. Wer sein Haus nicht verlassen kann, muss noch etwas Geduld haben. Sobald in Europa ein Impfstoff zugelassen ist, der keine durchgehende Kühlung benötigt und daher auch vom Hausarzt verimpft werden kann, werden diese Personen zu Hause geimpft. Das Land geht davon aus, dass dies im Frühsommer der Fall sein wird. Weiter voran geht es bei den Zweitimpfungen in den Alten-und Pflegeeinrichtungen sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rettungskräfte sowie in den Krankenhäusern im Landkreis Harburg. Die Zweitimpfungen in den Alten- und Pflegeeinrichtungen werden von vier Mobilen Impfteams voraussichtlich bis Ende Februar abgeschlossen.


Bildquellen

Weitere Artikel

Sonderimpfaktion für Vereine und Betriebe im Landkreis

Unternehmen und Vereine, die Ihren Mitarbeitenden und Aktiven ein Impfangebot machen möchten, können sich ab sofort unter corona-iz@LKHarburg.de an die Kreisverwaltung wenden – Vereinbart...

Impfen in den Abendstunden in Buchholz – Johnson&Johnson ohne Terminvereinbarung

Vom 9. bis 13. August habt Ihr die Möglichkeit Euch im Buchholzer Impzentrum mit Johnson&Johnson ohne Terminvergabe impfen zu lassen. Jeweils von 17 bis...

Folge uns

4,107FansGefällt mir
2,068FollowerFolgen

Neuste Artikel

Fahrräder gestohlen und auf Gleise geworfen

Am Sonntagabend (22.8.2021), gegen 23:30 Uhr, meldete ein Zeuge mehrere Jugendliche, die Fahrräder vom Fahrradstand am Bahnhof entwenden und auf die Gleise werfen würden....

Blütenpracht am Kiekeberg: Sommerlicher Pflanzenmarkt mit 80 Ausstellenden

Am Sonnabend und Sonntag, dem 28. und 29. August, findet im Freilichtmuseum am Kiekeberg Norddeutschlands größter Pflanzenmarkt statt. Von 10 bis 18 Uhr entdecken...

Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Samstag, 21.08.2021, 01:30 Uhr kontrollieren Polizeibeamte in der Buchholzer Innenstadt den 26 Jahre alten Fahrer eines Pkw. Bei dem Fahrer wird eine Alkoholbeeinflussung...
X