In der Zeit vom 29.12.2020, 12:00 Uhr, bis zum 01.01.2021, 15:00 Uhr wurde durch unbekannte Täter zunächst ein Toilettenfenster des Schützenhauses Dibbersen aufgehebelt. Anschließend wurden im Inneren diverse weitere Türen aufgehebelt. Die Waffenkammer blieb jedoch unversehrt. Bislang ist auch kein anderes Diebesgut bekannt.

Bildquellen