Der Geschichts- und Museumsverein Buchholz und Umgebung e.V. arbeitet an einer Ausstellung über das Thema „Buchholz als Verkehrsknotenpunkt der Eisenbahn“. Dazu sucht der Verein Fotos, Postkarten oder Zeitungsausschnitte aus der damaligen Zeit. Schaut bei Euch im Keller oder auf dem Dachboden nach und werdet Teil der Ausstellung.

Der Geschichts- und Museumsverein Buchholz und Umgebung e.V. muss seine Veranstaltungen während des Corona-Lockdowns beenden, so dass es keinen Mahltag oder Klönschnack bis zum Jahresende mehr gibt. Die Arbeiten zur neuen Dauerausstellung gehen jedoch weiter. Diese bestehen zurzeit aus der Sammlung und Sichtung von Unterlagen und dies kann im Homeoffice vorgenommen werden. Bei den ersten Sichtungen stellte sich heraus, dass noch gute Fotos, Postkarten oder Zeitungsausschnitte über das Thema Buchholz als Verkehrsknotenpunkt der Eisenbahn gesucht werden.

In diesen Zeiten, in denen mehr Zeit zu Hause verbracht und gearbeitet wird, möchte der Verein alle diejenigen, die Lust und Interesse haben etwas zu diesem Thema beizutragen, aufrufen auf den Boden oder in den Keller zu gehen und ihre Fotos und andere passende Dinge herauszusuchen und dem Verein zur Verfügung zu stellen. Es müssen Originale sein, die gescannt werden können, um sie anschließend vergrößern zu können.

Der Verein ist unter der Mailadresse info@gmv-Buchholz.de oder der Telefonnummer 04181-31734 (eingeschränkt) erreichbar.

Bildquellen

  • Lokschuppen damals: Geschichts- und Museumsverein Buchholz und Umgebung eV