Am Montag, den 21. sowie am Dienstag, den 22. September 2020, wurden in Buchholz und Undeloh mehrere Pedelecs bzw. deren Akkus gestohlen. Bereits in den vergangenen Tagen hatten es Diebe in der Umgebung mehrfach auf Pedelecs abgesehen.

In der Rütgersstraße und an der Straße Ole Wisch waren die Täter am frühen Montagmorgen unterwegs. Auf dem Park & Ride Parkplatz entwendeten sie in der Zeit zwischen 4:00 Uhr und 14:45 Uhr den Akku eines dort abgestellten Fahrrades. An der Straße Ole Wisch griffen die Täter zu, als der Geschädigte sein Fahrrad vor der Wohnanschrift abgeschlossen abgestellt hatte, um eine Runde mit dem Hund spazieren zu gehen. 45 Minuten später stellte er fest, dass Unbekannte den Akku aus der Halterung herausgebrochen und mitgenommen hatten. Der Schaden beträgt in beiden Fällen mehrere hundert Euro. Am Dienstag, in der Zeit zwischen 6:30 Uhr und 7:30 Uhr, stahlen Diebe ein im Amselweg abgestelltes Pedelec Der Marke Prophete im Wert von rund 1000 Euro.

Während der Toilettenpause bestohlen

Ein besonders dreister Diebstahl ereignete sich am Dienstag, gegen 14:00 Uhr, auf dem Wehlener Weg, zwischen Wehlen und Erhorn. Der Geschädigte hatte einen Fußgänger mit seinem Pedelec überholt und wenig später am Waldesrand angehalten, um kurz auszutreten. Als er wieder zurück an den Waldweg kam, sah er, wie der zuvor überholte Fußgänger sich mit dem Pedelec aus dem Staub machte. Der Täter wurde als korpulent und grau gekleidet beschrieben. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 2100 Euro. Lest hier die Tipps der Polizei gegen Fahrraddiebstähle nach.

Bildquellen