Die Stadt Buchholz und der Landkreis Harburg bieten im Herbst wieder eine gemeinsame Häckselaktion von Gartenabfällen an. An den Samstagen 7., 14. und 21. November 2020 kommt der mobile Häcksler zwischen 8 Uhr bis 17 Uhr bei Euch vorbei, um Grünschnitt an Euren Grundstücken zu schreddern. Bei Interesse meldet Euch jetzt an.

Pro Haushalt können maximal zwei Kubikmeter Buschwerk geschreddert werden. Das Häckselgut muss zur Eigenverwendung zurückgenommen werden. Die Grünabfälle müssen bis spätestens 7 Uhr morgens vor dem jeweiligen Grundstück so bereitgelegt sein, dass sie ohne weiteren Transport von der Straße aus gehäckselt werden können. Der Fußweg sollte dabei frei bleiben. Legt am besten alle Astenden des Baum- und Buschschnittes zu einer Seite, dann geht es schneller. Nach Möglichkeit sollte das zerkleinerte Material direkt in die Einfahrt des Grundstücks ausgeworfen werden. Sollte Häckselgut auf Straße, Gehweg, Grün- oder Parkstreifen geweht worden sein, bittet Euch die Stadt, es selbst zu beseitigen. 

Was wird gehäckselt?

Gehäckselt wird, wie gewohnt, Ast- und Zweigwerk von Büschen und Bäumen. Getrocknete Hölzer, Hölzer mit Nägeln oder anderen eisenhaltigen Rückständen, Stämme, Stauden, Staudenreste, Wurzelwerk und Äste über 15 cm Durchmesser sind dafür nicht geeignet. Hölzer, die mit Holzschutzmitteln oder Farbe behandelt wurden und andere Fremdmaterialien, wie Hausmüll, werden nicht geschreddert.

Anmeldeschluss ist der 16. Oktober

Wenn Ihr Euer Gartengrün zerkleinern lassen wollen, meldet Euch unter Telefon 04181 214-227 bis Freitag, den 16. Oktober 2020, an. Maximal sind 400 Anmeldungen möglich. Die genaueren Termine folgen nach Anmeldeschluss.

Bildquellen