Das Bahnunternehmen erixx wird ab Dezember 2021 nicht mehr zwischen Buchholz-Soltau-Hannover und Bremen-Soltau-Uelzen verkehren. Die Deutsche Bahn Regio AG übernimmt den Betrieb des sogenannten „Heidekreuzes“.

„Wir haben bei erixx alles dafür getan, ein attraktives und wirtschaftliches Angebot abzugeben. Leider hat es nicht ganz gereicht, diesen sehr harten Preiswettbewerb zu gewinnen. Das bedauern wir sehr. Leider war in diesem Preiswettbewerb für unser nachhaltiges Konzept mit Werkstatt- und Verwaltungsstandorten in der Heideregion kein Platz“, sagt Lorenz Kasch, kaufmännischer Geschäftsführer des erixx. Die betroffenen Mitarbeiter haben einen gesetzlichen Anspruch darauf, von der DB Regio übernommen zu werden.

Zwei Bahnnetze in Niedersachsen werden eine Einheit

Die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen teilte mit, dass die beiden ausgeschriebenen Bahnnetze Heidekreuz und Weser-/Lammetalbahn künftig zusammengeführt werden sollen. Ziel sei es, Zugausfälle zu verringern. Die Weser-/Lammetalbahn wurde bislang von der Nordwestbahn betrieben. Außer auf dem Heidekreuz fährt erixx auch noch auf der Strecke des DINSO Netzes von Uelzen und Braunschweig nach Bad Harzburg und Hannover sowie zwischen Lüneburg und Dannenberg.