Am Samstag findet auf dem Peets Hoff eine Demonstration von dem Bündnis „Buchholz bleibt bunt“ statt. Das Bündnis besteht unter anderem aus dem Bündnis für Flüchtlinge Buchholz, „Aufstehen gegen Rassismus“, Jugendorganisationen von Parteien, Fridays for Future und vielen weiteren. Los geht es um 15 Uhr.

Auslöser der Demonstration ist ein Angriff in Buchholz am 25. Juli, bei dem zwei Männer von 10 bis 20 anderen Männern angegriffen worden sind. „Rassistische Angriffe besitzen in Deutschland – auch in Niedersachsen – eine traurige Kontinuität und trotzdem war dieser jüngste Angriff enorm schockierend für uns als Anwohner*innen. Auf den Straßen, auf denen wir täglich gehen, hat eine rassistische Hetzjagd stattgefunden. Die
Menschen, die unsere Nachbar*innen und Freund*innen sind, wurden bedroht
und verfolgt. Wir können und wollen dem nicht tatenlos zusehen“, heißt
es von den Organisator*innen.

Die Demonstration findet am 29. August um 15 Uhr auf dem Peets Hoff in
Buchholz statt. Natürlich unter Einhaltung aller Auflagen der Versammlungsbehörde und des Gesundheitsamtes. Organisiert wird die Aktion von Aufstehen gegen Rassismus Hamburg, Bündnis für Flüchtlinge Buchholz, Fridays for Future Buchholz, Fridays for Future Winsen, Grüne Jugend Harburg Land, Heideruh, Interventionistische Linke Hamburg, Jusos Landkreis Harburg und der Linksjugend Solid Harburg Land.

Bildquellen

  • Demonstration: Shutterstock.com