Die Urlaubszeit ist nicht nur für Reisende eine schöne Zeit, sondern auch für Einbrecher! Denn lange Abwesenheiten bedeuten genügend Zeit zum Einbrechen. Wir geben Euch sieben Tipps, wie Ihr den Einbrechern die Arbeit erschwert und Euer Zuhause auch während Eurer Abwesenheit sichert.

1. Nachbarn Bescheid sagen

Die Nachbarn sollten wissen, dass Ihr im Urlaub seid. Falls ihnen während Eurer Abwesenheit etwas verdächtig vorkommt, können sie schnell die Polizei anrufen.

2. Briefkasten leeren lassen

Ein längerer Urlaub wird leicht durch einen überquellenden Briefkasten erkennbar. Bittet Eure Nachbarn oder Freunde, regelmäßig Euren Briefkasten zu leeren.

3. Urlaubsbilder vermeiden

Die schönen Urlaubsbilder will man natürlich sofort in den sozialen Netzwerken posten. Jedoch rät die Polizei davon ab. Denn auch Einbrecher sind auf Social Media Seiten unterwegs.

4. Keine geschlossenen Rollläden

Kaum jemand hat seine Rollläden am Tage unten, deshalb könnte ein Einbrecher durch geschlossenen Rollläden darauf kommen, dass Ihr nicht zu Hause seid. Die Fenster sollten natürlich alle geschlossen sein.

5. Zeitschaltuhr einstellen

Einbrechern fallen Wohnungen ins Auge, in denen tagelang kein Licht brennt. Durch eine Zeitschaltuhr könnt Ihr einstellen, wann Euer Licht an und aus gehen soll. Aber nicht nur Licht schreckt Einbrecher ab, sondern auch Geräusche. Durch eine Zeitschaltuhr könnt Ihr auch den Fernseher oder das Radio anmachen lassen. Auch Rollläden können mit Zeitschaltuhren gesteuert werden! Eure Nachbarn solltet Ihr darüber aber informieren, denn sonst wundern sie sich über die Geräusche in Eurer Wohnung.

6. Mit Sensor und Smartphone überwachen

Sollte eingebrochen werden und ein installiertes smartes Sensorlicht bemerkt dies, geht nicht nur das Licht an, Ihr bekommt auch eine Meldung über das Handy und könnt die Polizei alarmieren. Versteckt so ein Sensorlicht an einem unauffälligen Ort, an dem die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass ein Einbrecher dort vorbei muss. Diese Lichter können im Haus, aber auch im Garten versteckt werden. Es gibt sie ab ca. 20 Euro zu kaufen.

7. Autos oder Fahrräder parken

Einbrecher signalisiert das fehlende Auto oder Fahrrad auf der Parkfläche oder Einfahrt Eure Abwesenheit. Ihr solltet Verwandte, Nachbarn oder Freunde fragen, ob sie für ein paar Tage ein Fahrrad oder Auto bei Euch parken wollen.

Bildquellen