Am Donnerstagabend, den 23. Juli, prallte ein Nissan einer 52-jährigen gegen ein Skoda eines 29-jährigen. Nach ersten Erkenntnissen missachtete sie die Vorfahrtsregeln.

Die 52-jährige Frau wollte mit ihrem Nissan von der Zimmererstraße auf die Bundesstraße fahren. Nach ersten Erkenntnissen übersah sie jedoch die Vorfahrt des Skoda Octavia, wo der 29-jährige am Steuer war. Die beiden Autos prallten gegeneinander, dabei wurde der Nissan in die Seitenschutzplanke geschleudert, gelang wieder auf die Fahrbahn und prallte nochmals gegen den Skoda Octavia.

Durch den Autounfall erlitt die 53-jährige einen Schock und wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der 29-jährige hatte keine Verletzungen. An den beiden Autos entstand Totalschaden.

Bildquellen