Direkt nach ihrem Hauptschulabschluss sammelten zehn Absolventen der Jugendwerkstatt „Chancen schaffen“ in Dibbersen rund um den Pendlerparkplatz eifrig Müll ein. Begleitet wurden sie von ihren Anleitern von der Jugendwerkstatt Buchholz Andreas Oppermann, Jens Mahnken und Tobias Kerlin.

„Zehn blaue Müllsäcke haben wir am Ende des Tages voll gehabt“, sagt der Leiter der Jugendwerkstatt, Hans Jörg Gramatkte. Zur Belohnung bekamen die Absolventen von McDonald’s Franchise-Unternehmerin Frauke Petersen-Hanson Burger und Getränke. Und das ist nicht alles: Den zehn Jugendlichen wurden auch Ausbildungsplätze angeboten. „Da sind einige Teilnehmer sehr hellhörig geworden und wollen sich bewerben“, freut sich Gramatke. 

Perspektiven finden

Die Jugendwerkstatt „Chancen schaffen“ ist eine Einrichtung der Stadt Buchholz, die sich um junge Menschen kümmert, die nach der Schule eine Ausbildungsperspektive suchen, ihren Schulabschluss nachholen möchten, pädagogische Unterstützung bei persönlichen Problemen benötigen. Falls Ihr Interesse habt, könnt Ihr am 24. August 2020 um 10 Uhr zum Informationstag der Jugendwerkstatt in die Lohbergenstraße kommen. Außerdem wird dort angeboten, den Hauptschulabschluss nachzuholen. Die Kurse starten dieses Jahr Ende August. Mehr Infos gibt es online.

Bildquellen

  • P1110992: Heinrich Helms/Stadt Buchholz