Am Dienstag, den 14. Juli 2020, erlitt in Buchholz ein 72-jähriger Autofahrer am Steuer einen Schwindelanfall. Er verlor die Kontrolle über sein Auto und kam von der Straße ab. Dabei fuhr er einen 84-jährigen Fußgänger an. Dieser wurde so schwer verletzt, dass er im Laufe des Tages verstarb.

Gegen 10:10 Uhr wollte der 72-jährige aus dem Heidekamp in die Soltauer Straße einbiegen. In diesem Moment erlitt er einen Schwindelanfalls und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Auf dem Gehweg kollidierte der Wagen mit einer Laterne, der Bushaltestelle und einem Mülleimer und traf schließlich den 84-jährigen Fußgänger. Der Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass er im Laufe des Dienstagnachmittag im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag. Auch der Unfallfahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden. Warum er einen Schwindelanfall erlitt, ist noch unklar.

+++ Update vom 20. Juli 2020 +++

Wie uns durch den Enkel des Verstorbenen mitgeteilt wurde, ereignete sich der Unfall am Mittwoch, den 15. Juli 2020. Der 84-Jährige verstarb, anders als es uns durch die Polizei mitgeteilt wurde, nicht an den Unfallverletzungen. Er hatte eine Vorerkrankung am Herzen, das den Schock durch den Unfall nicht verkraftete. Der Enkel weist im Namen der Familie darauf hin, dass den Unfallverursacher keine Schuld am Tod seines Opas trifft. Wir bedanken uns für den Hinweis und sprechen der Familie unser herzlichstes Beileid aus.

Bildquellen