Der Landkreis Harburg ergänzt das Büsenbachtal um eine Heideschleife. Neben bereits bestehenden Wegen werden neue Bänke, Wegweiser und ein Bohlensteg über den Büsenbach errichtet. Die Heideschleifen sind Erweiterungen des Heidschnuckenwegs, der sich durch die Landkreise Harburg, Heidekreis und Celle zieht.

Der Bohlensteg über den Büsenbach

Die 13 Kilometer lange Heideschleife Büsenbachtal führt nicht nur durch beeindruckende Heideflächen, sondern auch durch schattige Wälder, über kleine Hügel und in die romanische Höllenschlucht. An diesem Weg werden Bänke, Wegweiser und eine Infotafel aufgestellt, in den Lohbergen wird im Herbst ein Feuchtbiotop angelegt. Der Büsenbach soll künftig mit einem Bohlensteg überquerbar sein, der innerhalb der nächsten Tage fertiggestellt werden soll. Der Übergang aus nachhaltiger Forstwirtschaft bringt die Wandernden vom Pferdekopf aus über den Büsenbach. „Mensch und Natur gewinnen gleichermaßen“, so Christiane Vogt von der Stabstelle Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung und gleichzeitig Verantwortliche für die Koordination des Wanderweges. „Die Wanderer müssen nicht durch feuchten Untergrund stapfen und gelangen trockenen Fußes über den Büsenbach, das sensible Bachbett wird geschützt.“

Pläne bis 2021 – weitere Heideschleifen

Christiane Vogt am Bohlensteg

Inklusive der Baumaßnahmen im Büsenbachtal sollen bis zu 12 Heideschleifen errichtet werden. Auf diesen Rundwanderwegen kann man die Natur- und Landschaftsvielfalt entdecken, in Cafés und Restaurants einkehren und sich einen noch besseren Eindruck von der Region verschaffen. Jeder der Rundwege ist entweder an den Regionalpark- oder den Heide-Shuttle angebunden, die Heideschleife durch das Büsenbachtal kann zusätzlich mit dem Erixx erreicht werden. Der Fokus liegt auf bereits existierenden Wegen, die umliegende Natur soll so wenig wie möglich belastet werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 152.000 Euro, zu denen die Europäische Union 60 % beisteuert.

Heidschnuckenweg einer von Deutschlands schönsten Wanderwegen

Der Heidschnuckenweg wurde bereits im Jahr 2012 eröffnet. Er ist über 223 Kilometer lang und schlängelt sich von Hamburg-Fischbeck, über Buchholz, Wilsede und Soltau bis ganz nach Celle. Vom Deutschen Wanderverband wurde er zum „Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland“ erklärt und bereits in den Verbund „Top Trails Deutschlands schönste Wanderwege“ aufgenommen sowie im Wettbewerb um „Deutschlands schönste Wanderwege“ prämiert.

Bildquellen

  • Der Bohlensteg über den Büsenbach: Landkreis Harburg
  • Christiane Vogt am Bohlensteg: Landkreis Harburg
  • Der Bohlensteg: Landkreis Harburg