Im Landkreis Harburg sind rund 11.000 Schutzengel unterwegs. Diese bewegen sich jedoch nicht mit Flügeln durch die Luft, sondern mit Aufmerksamkeit durch den Straßenverkehr. „Sei ein Schutzengel“ ist eine Initiative, die dazu beitragen soll, die Anzahl an schweren Verkehrsunfällen mit Beteiligung junger Erwachsener zu senken.

Bettina Bergmann-Noeres mit der Schutzengel-Post

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Schutzengelprogramms erhalten einen Ausweis und versprechen damit ihr Engagement für mehr Achtsamkeit und Vorsicht im Straßenverkehr. Im Gegenzug erhalten sie viele Vergünstigungen. Diese können online eingesehen werden. In den kommenden Tagen werden 2559 Jugendliche Post vom Landrat Rainer Rempe erhalten, in denen der Schirmherr die Initiative vorstellt. Das Schreiben geht an alle, die in diesem Jahr 16 Jahre alt werden. In diesem Alter erhält der Straßenverkehr eine neue Bedeutung für die Jugendlichen. Selbstständiges Motorradfahren und die Vorbereitung auf das begleitete Fahren mit 17 eröffnen für viele die Straßen.

Junge Fahrerinnen und Fahrer besonders gefährdet

„Im Bereich der Polizeiinspektion Harburg ist die Gefahr, an Unfällen mit tödlichem Ausgang oder einer schweren Verletzung beteiligt zu sein, für die 18- bis 24-Jährigen dreimal so hoch wie für Personen anderer Altersgruppen“, so Bettina Bergmann-Noeres, Ansprechpartnerin für die Initiative beim Landkreis Harburg. Der Beitrag der Schutzengel geht über das eigene Fahrverhalten hinaus. Auch im Freundes- und Bekanntenkreis sollen sie auf Umsicht plädieren. Ein freundschaftlicher Hinweis bewirkt oft mehr als unpersönliche Ermahnungen. Etwas getrunken? Nimm doch lieber ein Taxi. Benachrichtigung auf dem Handy? Kann warten bis wir da sind!

Über die Initiative

Ins Leben gerufen wurde „Sei ein Schutzengel“ vom Landkreis sowie der Polizeiinspektion Harburg, der Verkehrswacht Harburg-Land und dem Präventionsrat Seevetal. Weitere Informationen erhaltet Ihr telefonisch unter der 04171 – 693747 oder auf der Website des Landkreises.

Bildquellen

  • Ein Schutzengel-Ausweis: Landkreis Harburg
  • Schutzengel: Landkreis Harburg