Die Haspa Filiale Buchholz ist ab sofort Verleihstation eines Lastenrads von „Buchholz fährt Rad e.V.“. Das Lastenrad trägt den Namen „Heidelore“ und ist perfekt dafür geeignet, Euch bei Einkäufen oder kleineren Transporten zu unterstützen. Auch auf einen Ausflug durch die Nordheide kommt „Heidelore“ gerne mit.

*Anzeige*

Seit Montag, den 22. Juni 2020, steht „Heidelore“ in der Poststraße/Ecke Peets Hoff. Reinhard Lackner, Haspa Regionalleiter Nordheide, und Ivan Pucic, Filialleiter Buchholz, nahmen das Lastenrad vom 1. Vorsitzenden von Buchholz fährt Rad, Peter Eckhoff, in Empfang. Das Fahrrad spielt in der Filiale eh gerade eine große Rolle: Denn das Finanzcenter ist beim Stadtradeln Buchholz mit 22 Radlern dabei – das ist mehr als die Hälfte aller Mitarbeitenden! Außerdem sponsert die Haspa den Großteil einer Elektro-Rikscha. Diese soll in den nächsten Wochen geliefert werden und startet dann ein neues Projekt von „Buchholz fährt Rad e.V.“.

Von links: Reinhard Lackner, Peter Eckhoff
und Ivan Pucic

Ein wichtiges Haspa-Thema: Nachhaltigkeit

Doch auch abseits vom Fahrrad sind nachhaltige und ökologische Themen in der Haspa Buchholz allgegenwärtig. So bezieht die Filiale bspw. ihren Strom über eine Solaranlage auf dem Dach. Auch im Kundengespräch geht es vermehrt um Umwelt- und Klimaschutz. Kunden fragen immer öfter nach nachhaltigen Fonds. Hier bietet die Haspa ein breites Angebot. Mit „Heidelore“ zieht nun also auch das Thema Mobilität ein. Ob Ihr sie in der Filiale häufig zu Gesicht bekommen werdet, bleibt aber abzuwarten. Denn „Heidelore“ kann sehr einfach über die Lastenrad-Seite von „Buchholz fährt Rad“ gebucht und ausgeliehen werden.

Bildquellen

  • Heidelore ab sofort ausleihbar: Haspa Buchholz
  • Heidelore: Haspa Buchholz