Der Buchholzer Fußball Club (BFC) sucht zum 1. August 2020 Absolvierende des Bundesfreiwilligendienstes. Es geht um die sportliche Betreuung von Kindern und Jugendlichen. Darüber hinaus kann in einem Seminar die Trainerlizenz für Juniorenfußball (DFB-C-Schein) erworben werden.

Wenn Ihr sportbegeistert seid und Euch sozial engagieren wollt, bietet Euch der BFC ab dem 1. August 2020 die Chance zum Absolvieren des Bundesfreiwilligendienstes. Im Rahmen der Arbeit lernt Ihr die sportliche Betreuung der jungen Fußballer und steht dem Verein in administrativen Aufgaben zur Seite. Ihr helft bei Veranstaltungen, kümmert Euch um Vereinsdaten und die Homepage sowie die Sportanlage.

Warum gerade zum BFC?

Neben der Fortbildung in der sozialen Arbeit könnt Ihr Euch auch im Sportsektor weiterbilden. Im Rahmen eines 25-tägigen Lehrgangs des Niedersächsischen Fußballverbandes könnt Ihr zum Trainer für Juniorenfußball werden und den DFB-C-Schein erhalten. Des Weiteren ist es möglich, die Fachhochschulreife zu erhalten, indem Ihr den BFD als berufsbezogenen Teil absolviert. Auch finanziell lässt Euch der Verein nicht alleine. Zunächst erhaltet ein monatliches Taschengeld. Darüber hinaus werden Sozialversicherung, also Kranken-, Arbeitslosen- sowie Rentenversicherungsbeiträge gezahlt. Zusätzlich bleibt Euer Anspruch auf Kindergeld auch während der Vereinsarbeit erhalten.

Was solltet Ihr mitbringen?

In erster Linie solltet Ihr soziale Kompetenzen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen besitzen. Fußballerische Kenntnisse und eine generelle Aufgeschlossenheit sind wichtig. Wenn Ihr außerdem engagiert und selbstständig arbeiten könnt und gewillt seid, Euch weiterzubilden, bringt Ihr ideale Voraussetzungen mit. Das i-Tüpfelchen wäre ein Führerschein, dieser ist jedoch nicht verpflichtend. Ihr habt Interesse? Dann meldet Euch unter kontakt@bfc.info oder telefonisch per: 0176- 55115432. Weitere Infos gibt es auf der Website des BFC.

Bildquellen

  • N72_8082: BFC