Die Volkshochschulen Landkreis Harburg, Stade und Buxtehude suchen für kleinere Städte und ihre umliegenden Orte Dozentinnen und Dozenten. Das bundesweit einzigartige Pilotprojekt heißt WaNTed und steht für: Wissen an Nachwuchs – Transfer erfolgreich & digital. Zentrales Ziel ist es, die regionale Angebotsvielfalt der Volkshochschulen im ländlichen Raum zu sichern.

„Neben der Nachwuchsgewinnung stehen somit auch die Dokumentation des Wissens erfahrener Dozentinnen und Dozenten sowie dessen Transfer an neue Unterrichtende im Fokus“, erklärt Stefan Baumann, Leiter der Kreisvolkshochschule im Landkreis Harburg (KVHS) und Initiator des Projektes. „Die Kreisvolkshochschule ist ein wichtiger Bereich in der Bildungs- und Kulturlandschaft unseres Landkreises“, macht Landrat Rainer Rempe die Bedeutung der KVHS deutlich. „Hier hat man die Möglichkeit, sich wohnortnah weiterzubilden – egal ob zum Erlangen eines Schulabschlusses, für das berufliche Weiterkommen oder private Interessen“, so Rempe. „Unerlässlich dafür sind motivierte Dozentinnen und Dozenten, die das notwendige Wissen vermitteln.“

Neue Lehrkräfte – neue Unterrichtsformen

Durch WaNTed sollen neue Lehrkräfte für die Arbeit an den Volkshochschulen gewonnen werden und diesen das Wissen erfahrener Kursleiterinnen und Kursleiter zugänglich gemacht werden. Im Laufe des Projekts werden Konzepte erarbeitet, wie die neuen Kursleiterinnen und Kursleiter noch besser qualifiziert und in ihrer Einarbeitung noch intensiver begleitet werden können. Des Weiteren werden – parallel zum analogen Unterricht – digitale Unterrichtsformen entwickelt und erprobt sowie bereits vorhandenes Wissen dokumentiert und digital verfügbar gemacht. Zudem soll ein reger Austausch mit Netzwerkpartnern aus der Region stattfinden.

Nachwuchs fehlt und die Nachfrage ist hoch

Hauptgrund für die verstärkte Suche nach Nachwuchs an den Volkshochschulen ist die demografische Entwicklung, die sich auch bei den Unterrichtenden bemerkbar macht. „Nach 15, 20, oder gar 30 Jahren Treue zur KVHS denken manche Kursleitende darüber nach, ihre Kurse zu reduzieren oder in neue Hände zu legen. Neue Hände, die nicht immer in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen“, sagt Stefan Baumann. In anderen Fällen ist die Nachfrage der Teilnehmenden größer als die zeitlichen Kapazitäten der Unterrichtenden oder die Einführung neuer Themen und Angebote erfordert die Suche nach neuen Dozentinnen und Dozenten mit entsprechenden Fachkenntnissen.

Welche Qualifikation ist nötig?

„Grundsätzlich können alle Menschen, die sich in einem Fachgebiet besonders gut auskennen oder Fähigkeiten haben, die sie gerne vermitteln möchten, als Kursleiterin oder Kursleiter bei der VHS arbeiten“, erklärt Stefan Baumann. „Eine pädagogische Ausbildung ist nicht zwingend erforderlich. Die jeweilige Volkshochschule unterstützt angehende Dozentinnen und Dozenten, bildet sie gegebenenfalls im pädagogischen Bereich fort und bietet Hospitationen und Beratungsgespräche an“, erklärt Baumann weiter. Auch erfahrene Kursleiterinnen und Kursleiter stünden stets zur Seite. Wer Lust hat, sich bei dem Projekt zu engagieren, meldet sich bei der KVHS Harburg. Zuständig ist Andrea Bartsch, A.Bartsch@LKharburg.de.

Bildquellen

  • Stefan Baumann, Leiter der KVHS im Landkreis Harburg, ist Initiator des Projektes WaNTed: KVHS/BU