Ein Kurzfilm des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport zeigt, wie Sportlerinnen und Sportler derzeit in der Coronazeit sportlich aktiv sein und sich gleichzeitig an die Hygienevorschriften halten können. Dabei werden mögliche Sportarten gezeigt und Auflagen erklärt.

In den letzten Wochen herrschte aus sportlicher Sicht ein totale Flaute, Fitnessstudios geschlossen, normaler Teamsport unmöglich. Mittlerweile wurde der Sportbetrieb in Teilen wieder aufgenommen, jedoch unter Auflagen. Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport hat nun einen Kurzfilm veröffentlicht, der diese erläutert. Beispielsweise sind Umkleiden und andere Gesellschaftsräume geschlossen zu halten und Abstände von mindestens zwei Metern zwischen Sportlerinnen und Sportlern Pflicht. Der niedersächsische Innen- und Sportminister, Boris Pistorius, mahnt zur Eigenverantwortung: „Jeder Einzelne hat es nun selbst in der Hand: Je mehr wir uns an die Regeln halten, desto schneller können wir auch weitere Schritte bei den Lockerungen gehen, z.B. bei der Öffnung der Sporthallen.“

Den ganzen Film könnt ihr euch hier angucken

Bildquellen