Die Konferenz für Online-Marketing, E-Commerce und Digitalisierung OMK findet auch in diesem Jahr statt – trotz Corona-Krise. Bei der OMK.digital geht es in rund 20 virtuellen Vorträgen um die konkrete und schnelle Hilfe für den Einzelhandel.

Mitinitiatoren der OMK.digital sind das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, das Innovationszentrum Niedersachsen, der Handelsverband Niedersachsen-Bremen e.V.(HNB), die Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN), die IHK Niedersachsen (IHKN), die Initiative „Händler helfen Händlern“ sowie die Leuphana Universität Lüneburg. Die Online-Konferenz findet am Donnerstag, den 7. Mai 2020, von 9 bis 19 Uhr statt, ist für alle Teilnehmer kostenfrei und wird von der Lüneburger Online-Agentur web-netz veranstaltet. Es geht um Suchmaschinenoptimierung, Social Media, Newsletter, Suchmaschinenwerbung, Amazon-Marketing, Website-Gestaltung und Online-Shops.

Konferenz im Zeichen der Corona-Pandemie

Im Mittelpunkt der OMK.digital steht die Hilfe für den Einzelhandel angesichts der massiven Auswirkungen der Corona-Pandemie. So können sich interessierte Besucher in den virtuellen Vorträgen von Experten und Machern aus Wirtschaft, Politik und Handel weiterbilden und informieren. Es gibt nützliche Tipps und direkt anwendbares Wissen für die tägliche Arbeit sowie Mut machende Positivbeispiele wie ROSE Bikes, der Radhändler will zum „Google für Fahrräder“ werden. Interessierte können den ganzen Tag teilnehmen oder auch nur an einzelnen Vorträgen. Die Kernergebnisse der OMK.digital werden im Nachgang auf der neuen Plattform niedersachsen.digital verfügbar sein. Weitere Infos und kostenlose Anmeldung auf: www.omk.digital

Bildquellen