Auch vor dem Buchholzer Wochenmarkt macht die Maskenpflicht nicht halt. Ab sofort ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf dem Wochenmarkt verpflichtend. Für Marktkunden, aber auch für alle die das Gelände nur betreten. Entsprechende Schilder weisen darauf hin.

„Um das Infektionsrisiko mit dem Covid-19-Virus zu reduzieren, haben wir die Abstände zwischen den Marktständen so weit wie möglich erhöht“, sagt der Leiter der Verkehrsbehörde, Matthias Krohn, dessen Behörde den Wochenmarkt betreibt. So lautet eine der ersten Maßnahmen für den Wochenmarkt. „Trotzdem kommen sich Kunden und Passanten häufig zu nahe, halten den Mindestabstand nicht ein“, haben Krohns Mitarbeiter beobachtet. 

Die Konsequenz: Maskenpflicht auf dem Marktgelände

Egal ob Marktkunde oder nur Passant der den Bereich überqueren möchte. „Auf dem gesamten Markt gilt bis auf Weiteres Maskenpflicht“, erklärt Matthias Krohn. Entsprechende Schilder weisen Euch an den Zugängen zum Marktgelände darauf hin.

Setzt Eure Maske auf. Gemeinsam gegen Corona.

Bildquellen

  • Matthias Krohn mit Maske: Stadt Buchholz