Am Dienstagmorgen, den 07. April 2020, ist ein Schwein in Tostedt aus dem Schweinestall abgehauen, kurz bevor es zum Schlachter gebracht werden sollte. Es nutzte seine kurze Freiheit, um andere Tiere zu beobachten.

Ein Spaziergänger entdeckte das freilaufende Schwein gegen 6 Uhr an der Triftstraße. Es beobachtete die Tiere in einem Schafgehege. Passanten verständigten die Polizei, die zeitgleich mit einem ebenfalls informierten Landwirt eintraf. Dabei stellte sich heraus, dass das Schwein vermutlich am Morgen aus einem nahen Schweinestall abgehauen war, als es zusammen mit anderen Artgenossen für den Transport zum Schlachter verladen werden sollte. Der Landwirt brachte daraufhin das Tier zum 500 Meter entfernten Schweinestall zurück. Ob das Schwein danach mit zum Schlachter gefahren wurde, ist unbekannt.

Bildquellen

  • Schwein Tostedt: JOTO
  • Schwein Tostedt: JOTO