Buchholz fährt Rad e.V. nutzt seine Heidschnucken-Lastenräder für die Hilfsaktion #NachbarschaftsChallenge. Da gerade ältere Menschen oder chronisch Kranke im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus empfohlen wird, sozialen Kontakte zu minimieren, übernehmen ehrenamtliche Helfer die Einkäufe für gefährdete Menschen.

Buchholz fährt Rad e.V. bietet für Risikogruppen an, z.B. Einkäufe im Supermarkt, in der Drogerie oder der Apotheke zu erledigen und mit ihren Heidschnucken-Lastenrädern direkt nach Hause zu bringen. Wenn Ihr Menschen kennt, die betroffen sind und denen durch den Lieferservice geholfen werden kann, informiert sie bitte.

So funktioniert die #NachbarschaftsChallenge

Schickt Eure möglichst detaillierte Einkaufs- bzw. Besorgungsliste einfach per E-Mail an info@lastenrad-buchholz.de. Denkt dabei an Adresse sowie Telefonnummer. Buchholz fährt Rad meldet sich, um alles Weitere zu besprechen. Alternativ könnt Ihr auch alles telefonisch aufgeben bei Peter Eckhoff: 0172/9755081.

Ehrenamtliche liefern aus

Die Bestellungen werden von ehrenamtlichen Helfern mit den Lastenrädern nach Hause gebracht. Der Lieferservice ist kostenfrei. Ihr braucht nur den Einkauf zu bezahlen! Wer Interesse hat, mitzuhelfen, meldet sich am besten per E-Mail bei info@lastenrad-buchholz.de. Helfer sind herzlich willkommen. Ein regulärer Verleih der Lastenräder findet zur Zeit nicht statt.

Bildquellen

  • 18_Packster-80_1: Riese & Müller