Das Freilichtmuseum am Kiekeberg schließt wegen der Verbreitung der Corona-Infektionen ab Samstag, den 14. März 2020, bis auf Weiteres. Außerdem sagt es alle Veranstaltungen ab, zunächst bis 20. April.

„Wir sind in enger Abstimmung mit dem Landkreis Harburg“, sagen Carina Meyer, Kaufmännische Geschäftsführerin, und Museumsdirektor Stefan Zimmermann. „Wir schließen unser Museum und folgen damit der aktuellen Empfehlung des Landkreises Harburg und des Landes Niedersachsen.“ Das Freilichtmuseum am Kiekeberg nimmt damit seine Verantwortung in der Corona-Pandemie wahr. Stefan Zimmermann: „Wir leisten unseren Beitrag, die Verbreitung des Virus‘ einzudämmen, und bitten um Verständnis für diese drastische Maßnahme.“

Kurse und Veranstaltungen entfallen

Die Entscheidung bedeutet: Das Freilichtmuseum ist komplett geschlossen. Das betrifft auch Führungen, Kurse und gebuchte Veranstaltungen. Außerdem sind zunächst alle Veranstaltungen bis zum 20. April abgesagt. Damit fallen der Kunsthandwerkermarkt (21. und 22. März), das Ostervergnügen (13. April), die feierliche Eröffnung des Kultursommers (15. April) und der Pflanzenmarkt (18. und 19. April) aus. Auch der Kreisseniorentag „Abenteuer Alter“ (17. Mai) ist abgesagt.

Bildquellen

  • Freilichtmuseum Kiekeberg: FLMK