Am Mittwochabend, den 05. Februar 2020, gegen 20:25 Uhr, wurde der Polizei ein Geländewagen gemeldet, der in Schlangenlinien durch Buchholz fährt. Der Fahrer war mit 1,91 Promille unterwegs.

Der Wagen hatte bereits mehrmals den Bordstein touchiert und war auch über die Mittellinie in die Gegenfahrspur gefahren. Als die ersten Beamten eintrafen, stieg der Fahrer gerade aus dem Wagen aus. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann Mühe hatte, sich auf den Beinen zu halten. Auch seine Aussprache war sehr verwaschen. Bei einem Atemalkoholtest erreichte der Mann einen Wert von 1,91 Promille. Gegen den 62-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Den Führerschein des Mannes beschlagnahmten die Beamten.

Bildquellen