Zwei junge Graffitisprayer verschmierten am Samstag, den 25. Januar 2020, mehrere Wände und Bushaltestellen in der Innenstadt. Die Polizei konnte sie nach Zeugenhinweisen schnappen.

Am Nachmittag meldete eine Zeugin der Polizei die zwei junge Graffitisprayer im Bereich des Famila-Marktes. Vor Ort konnte die Polizei niemanden feststellen und suchte in der Innenstadt weiter. Eine weitere Zeugin meldete, dass zwei Graffitisprayer kürzlich in der Unterführung zum Bahnhof gewesen seien. Wenige Minuten später konnten Polizeibeamte zwei flüchtende Kinder im Bereich der Lindenstraße entdecken, welche auf die Beschreibungen der Zeugen passten. Im Rahmen einer fußläufigen Verfolgung konnte ein 12-jähriges Kind im Penny-Markt und ein 11-jähriges Kind am Bahnhof festgehalten werden. Die benutzten Graffitidosen fanden die Polizeibeamte vor dem Kabenhof-Parkhaus am Boden liegend. An mehreren Gebäudewänden im Innenstadtbereich sowie an einer Bushaltestelle konnten diverse frische Graffiti festgestellt werden. Die Kinder hatten die beiden Graffitidosen zuvor im Woolworth-Markt gestohlen. Sie wurden zur Wache verbracht und ihren Eltern übergeben.

Bildquellen