Am Sonntag, den 12. Januar 2020, hat es in einem Mehrfamilienhaus im Buchholzer Kochweg gebrannt. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Gegen 11 Uhr brach das Feuer auf einem Balkon im zweiten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses aus. Der Rauch zog in die angrenzende Wohnung, die Feuerwehr konnte deren Bewohner aber schnell retten. Bei den Löscharbeiten kam eine Drehleiter zum Einsatz. Ein Übergreifen des Brandes auf die Wohnung konnte die Feuerwehr verhindern. Die beiden Bewohner wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die anderen Anwohner des Hauses bleiben unverletzt. Die Brandursache steht noch nicht fest. Die Polizei ermittelt. Die vom Brand betroffene Wohnung ist bis auf weiteres unbewohnbar. Durch das Feuer wurde der Dachstuhl des Mehrfamilienhauses beschädigt, die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Bildquellen

  • Brand Kochweg: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buchholz i. d. Nordheide
  • Brand Kochweg: JOTO