Späte Silvesterknallerei – Polizei greift ein

Ein 15-Jähriger hat am Samstag, den 11. Januar 2020 gegen 15:45 Uhr, in Trelde Silvesterfeuerwerk abgebrannt. Nach der Beschwerde von Anwohnern landete der Jugendliche im Streifenwagen.

Anwohner hatten wegen der Knallerei von Feuerwerk die Polizei gerufen. Diese stellte fest, dass ein 15-Jähriger seine Silvesterreste abgebrannt hatte. Die Beamten leitete gegen den Jugendlichen ein Ordnungswidrigkeitverfahren ein und brachte ihn zurück zu seiner Mutter.

Bildquellen

Weitere Artikel

Ruhige Silvesternacht für die Polizei im Landkreis

Die Dienststellen der Polizeiinspektion Harburg haben eine vergleichsweise ruhige Silvesternacht erlebt. Polizei und Feuerwehr mussten zu verschiedenen "Kleinbränden" ausrücken, die offensichtlich durch Feuerwerkskörper verursacht...

Randalierer in Holm-Seppensen – Einweisung in psychatrische Klinik

Am Samstag, den 15. August, wurde in Holm-Seppensen ein Randalierer gemeldet. Ein junger Mann habe auf Gegenstände eingeschlagen, herumgeschrien und gedroht. Die Polizei hat...

Wem gehört dieser Ehering?

Folge uns

4,107FansGefällt mir
2,068FollowerFolgen

Neuste Artikel

Verkehrsunfall mit fünf leicht verletzten Personen

Am 30.12.2021, gegen 21:30 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw Daimler die B75. Im Fahrzeug befanden sich vier weitere Personen (4x weiblich...

Ruhige Silvesternacht für die Polizei im Landkreis

Die Dienststellen der Polizeiinspektion Harburg haben eine vergleichsweise ruhige Silvesternacht erlebt. Polizei und Feuerwehr mussten zu verschiedenen "Kleinbränden" ausrücken, die offensichtlich durch Feuerwerkskörper verursacht...

Unnötige 25:24 Niederlage der Luchse in Zwickau

Am neunten Spieltag der 1. Bundesliga waren die HL Buchholz 08-Rosengarten im Abstiegskampf gegen den BSV Sachsen Zwickau gefordert und unterlagen in der Halle...
X