Traditionell am ersten Wochenende im Januar findet in Buchholz der Keese Optik Cup statt. Bereits zum 18. Mal starten hier die Degenfechter/innen sportlich ins neue Jahr.

Am 4. und 5 Januar 2020 trägt die Fechtabteilung von Blau-Weiss Buchholz e. V. wieder das größte Degenturnier Norddeutschlands aus, den 18. Keese Optik Cup, ein Internationales Fechtturnier. Der Keese-Optik-Cup (benannt nach dem Sponsor, der Firma Keese Optik aus Buchholz) wird von 120 bis zu 190 Degenfechtern und -fechterinnen überwiegend aus Nord- und Mitteldeutschland besucht, regelmäßig nehmen auch insbesondere dänische Degenfechter an diese Turnier teil.

Sporthalle der Waldschule wird zum Fechtmekka

Während die meisten am ersten Januarwochenende noch geruhsam in den Tag leben, ist in der Sporthalle der Waldschule in Buchholz sportlich Hochbetrieb angesagt. Der Keese-Optik-Cup ist ein sogenanntes Ranglistenturnier, es geht um Ranglistenpunkte für die Landes- und Bundesranglisten. Diese Punkte sind für Fechter wichtig, um sich für die Deutschen Meisterschaften 2020 zu qualifizieren. Die Fechtabteilung von Blau-Weiss Buchholz e. V. ist nicht nur austragender Verein, auch die eigenen Fechter fechten jedes Jahr um die begehrten Medaillen. Abteilungsleiter und B-Lizenz-Trainer Mehmet Bilinir darf mit Recht stolz sein auf seine Fechterinnen und Fechter, die es auf dem Keese-Optik-Cup immer wieder zu sehr guten Ergebnissen und auf das „Treppchen“ schaffen.

Der Eintritt ist frei

Die Fechtabteilung lädt explizit auch Buchholzer ein, die bislang keine oder wenig Berührungen mit dem Fechtsport hatten. Für Essen und Snacks vor Ort steht eine Cafeteria zur Verfügung. Der Eintritt zu den Wettkämpfen ist kostenlos. Los geht es Samstag und Sonntag jeweils um 9 Uhr. Parken könnt Ihr auf dem Schützenplatz.

Bildquellen

  • Keese Optik Cup: Blau-Weiss Buchholz e.V.
  • Keese Optik Cup: Blau-Weiss Buchholz e.V.