Am Donnerstag, den 05. Dezember 2019, fanden Beamte des Zentralen Kriminaldienstes bei der Durchsuchung der Wohnung eines 28-jährigen Buchholzers Drogen und Munition.

Gegen den Mann bestand der Verdacht, Handel mit Betäubungsmitteln zu betreiben. Gegen 6 Uhr morgens begannen die Beamten, unterstützt von Kräften der Bereitschaftspolizei, mit der Durchsuchung seiner Räumlichkeiten. Dabei konnten rund 400 g verschiedener Betäubungsmittel sowie 14 Patronen erlaubnispflichtiger Munition bei dem Mann sichergestellt werden. Wegen der aufgefundenen Munition wurde ein zusätzliches Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Zu den Vorwürfen äußerte er sich nicht.

Übersicht der sichergestellten Gegenstände.

Bildquellen

  • Übersicht der sichergestellten Gegenstände.: Polizeiinspektion Harburg