Im Rahmen einer Veranstaltung zur Stadtgeschichte wird die Neuauflage der beliebten Broschüre „Buchholz erkunden“ in der Empore veröffentlicht.

Die Broschüre „Buchholz erkunden“ kam bei Euch richtig gut an: Kaum erschienen, war die erste Druckauflage von 1000 Exemplaren auch schon vergriffen. Im Rathaus freut man sich über den Erfolg und hat reagiert. „Das Interesse an der Geschichte der Stadt ist offenbar groß“, sagt Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse. Das habe sich schon beim 60-jährigen Stadtjubiläum im vergangenen Jahr gezeigt. „Der Andrang beim Vortrag und der  Ausstellung zur Buchholzer Geschichte von Stadtarchivarin Susanne Lang war riesengroß.“   


Zweite Auflage wird öffentlich vorgestellt

Für den Erscheinungstag der zweiten Auflage von „Buchholz erkunden“ hat sich das Redaktionsteam deshalb etwas besonderes ausgedacht. Unter der Überschrift „Buchholz erkunden – Geschichte und Geschichten • Autoren laden zum Dialog“ wird am Montag, 13. Januar 2020, 19 Uhr, in der Empore die Neuauflage präsentiert. „Wir greifen damit das Interesse der Buchholzerinnen und Buchholzer an ihrer Stadt auf“, erläutert Röhse, „und wollen dabei mit ihnen ins Gespräch kommen.“ Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Autoren – Klaus Fink, Uwe Derboven, Susanne Lang, Prof. Dr. Götz von Rohr, Dr. Jörn Lindner und Onne Hennecke – gestaltet Stadtarchivarin Lang den Einstieg in die Debatte mit einem Vortrag zum Thema „Buchholz und seine Ortschaften – gestern und heute“. Im Anschluss stehen Bürgermeister und Autorenteam Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort. Moderiert wird die Veranstaltung von Mitautor Frank Thöle-Pries. 

Die Teilnahme ist kostenlos

Danach klingt der Abend gemeinsam mit den Autoren im Foyer der Empore aus. Hier gibt es dann die Neuauflage von „Buchholz erkunden“ zum Mitnehmen. Sowohl das Buch wie auch der Besuch der Veranstaltung sind kostenlos. Wenn Ihr Euch einen guten Platz sichern möchtet, gibt es an der Theaterkasse für 1,50 Euro die Möglichkeit, Euch einen zu reservieren.