Der TSV Buchholz 08 verlässt nach einem hart erkämpften 4:3 Heimsieg gegen den Tabellenletzten aus Bramfeld zum ersten Mal seit Wochen die Abstiegsränge der Oberligatabelle.

Bereits zu Beginn der Partie wurde deutlich, dass Buchholz auf Sieg spielt. Die Bemühungen erhielten aber durch das 0:1 (19.) einen Dämpfer. Doch die Hausherren ließen sich nicht beirren. Bereits in der 21. Minute konnte Dominik Fornfeist den Ausgleich erzielen und in der 24. sogar den Führungstreffer erzielen. Doch auch Bramfeld steckte nicht auf. In der 26. Minute fiel sogleich das 2:2, mit dem es dann auch in die Pause ging.


Buchholz mit starkem Willen

Auch nach der Pause marschierte Buchholz weiter. In der 49. Minute sorgte Marc Eisenberg für die erneute Führung, doch bereits in der 50. fiel schon wieder ein direkter Ausgleich! Trotz dieses Rückschlags machten die Buchholzer weiter und wurden durch Jonas Fritz belohnt, der in der 82. Minute den 4:3 Siegtreffer erzielen konnte. Drei Punkte und Tabellenplatz 14 waren der Lohn von intensiven 90 Minuten. Doppeltorschütze Dominik Fornfeist sagte nach dem Spiel gegenüber landkreis-fussball.de: „Das ist ein wichtiger Sieg durch eine gute Mannschaftsleistung. Vor allem in der Schlussphase hat jeder für jeden gekämpft und es wurden wieder Buchholzer-Tugenden gezeigt. Niemals aufgeben – wir wollen vor der Winterpause noch weiter punkten“.

Bildquellen

  • TSV Buchholz 08 gegen Bramfelder SV: André Welle