Trotz teilweise starkem Dauerregen haben am Naturpark-Tag 2019 rund 400 ehrenamtlicher Helfer und Helferinnen an über 25 Orten im Naturpark Lüneburger Heide kräftig mit angepackt und damit die einzigartige Kulturlandschaft vor unserer Haustür gepflegt und für die nächste Heideblüten-Saison vorbereitet. Viele Hände hackten, entkusselten, sägten, pflanzten und putzen und machten den Aktionstag damit erneut zu einem riesen Erfolg!

„Die Heideblüte 2019 war auf allen Heideflächen im Naturpark so gigantisch schön, dass sich in diesen Tagen viele Menschen noch mehr angespornt fühlen.“

Hilke Feddersen, Geschäftsführerin Naturpark Lüneburger Heide

Vom Büsenbachtal bis nach Neuenkirchen – Aktionsgruppen schon seit Jahrzehnten im Einsatz für unsere Heide

Im Büsenbachtal gab es am Pferdekopf viel zu tun. Rund um die Kuppe des schönen Aussichtspunktes hatten sich viele Kiefern- und Birkenschößlinge breit gemacht und mussten entnommen werden. Bei weiteren Aktionen zum Naturpark-Tag in den Samtgemeinden Hanstedt, Salzhausen, Tostedt und der Stadt Buchholz engagierten sich deutlich über 100 große und kleine Helferinnen und Helfer für die Pflege der Landschaft. Es wurden Obstalleen beschnitten, archäologische Denkmäler gepflegt und Heideflächen entkusselt. Gemeinsam mit dem Samtgemeindebürgermeister von Gellersen, Steffen Gärtner, unterstützte der Bundestagsabgeordnete für den Landkreis Lüneburg, Eckard Pols, die Aktionsgruppe im Ereigniswald in Reppenstedt. Hier wurden, anders als bei den meisten anderen Aktionen, keine Schößlinge entfernt, sondern eine dichte Hecke sowie ein Naturparkbaum gepflanzt. In der Hecke sollen sich künftig Fasane und Rebhühner verstecken können. Somit dient der Aktionstag nicht nur zur Steigerung der Attraktivität unserer Region, sondern auch der Erhaltung der Artenvielfalt in Wald, Moor und Offenland.


Paten für Heideflächen gesucht

Viele der Aktionsgruppen, die auch am Naturpark-Tag fleißig waren, haben schon lange eine Patenschaft für ihre jeweilige Heidefläche übernommen. „Das ist ein sehr erfolgreiches Modell für eine langfristige Kooperation und wir würden uns freuen mehr Patenschaften zwischen Grundeigentümern und Aktionsgruppen zu arrangieren, um so das erfolgreiche Miteinander von Ehrenamt, Kulturlandschaftspflege und Spaß zu befördern“, sagt Hilke Feddersen. „Es wäre sicher auch eine Idee, dass Unternehmen Patenschaften für Landschaften, Wanderwege oder Flächen übernehmen.“ Bei Interesse an einer solchen Patenschaft meldet Ihr Euch einfach direkt beim Naturpark Lüneburger Heide. Schreibt dazu eine Mail an info@naturpark-lueneburger-heide.de.

Schon jetzt vormerken: Der Naturpark-Tag 2020 findet am 14. November 2020 statt!

Bildquellen

  • NP-Tag-2019-Büsenbach-: Naturpark Lüneburger Heide e.V.