Getreide dreschen wie 1804, fischen wie 1904 oder sich selbstversorgen wie 1945 – im Freilichtmuseum am Kiekeberg wird Geschichte lebendig. Dafür suchen die Gruppen der Gelebten Geschichte wieder Darsteller.

Seit über 15 Jahren finden im Freilichtmuseum die Vorführungen der Gelebten Geschichte statt. Die Darsteller stellen die Lebensverhältnisse im Heidedorf um 1804, in der Fischerhütte um 1904 und in der Nissenhütte um 1945 nach. Vom Schulkind bis zum Rentner kann jeder ehrenamtlich bei der Gelebten Geschichte aktiv werden.


Keine besonderen Vorkenntnisse nötig

Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig um Darsteller bei der Gelebten Geschichte im Freilichtmuseum am Kiekeberg zu werden. Allerdings sollten die Darsteller geschichtlich interessiert sein, Lust haben an den Darstellungen mitzuwirken und gerne kommunizieren. Bei den Vorführungen der Gelebten Geschichte verkörpern die Darsteller den einfachen Bürger von 1804, 1904 oder 1945. In authentischer Kleidung führen sie alltägliche Arbeiten aus und geben den Besuchern so einen einzigartigen Einblick in die damaligen Lebensverhältnisse.

Bei Interesse jetzt melden!

Wenn Ihr Interesse habt, informiert Euch weiter unter www.kiekeberg-museum.de/ihren-besuch-planen/veranstaltungen/gelebte-geschichte oder wendet Euch direkt an den Koordinator Torsten Riebesel. Per Telefon (0 40) 79 01 76 70 oder Mail riebesel@kiekeberg-museum.de.

Bildquellen

  • Torsten Riebesel als Fischer Otto: FLMK
  • Gelebte Geschichte 1804: FLMK