Als zertifizierter Entsorgerfachbetrieb kümmert sich die Re-El GmbH um Elektro- und Elektronikschrott in den Landkreisen Harburg und Lüneburg sowie dem Großraum Hamburg. Pro Jahr verarbeitet die Firma durchschnittlich rund 1.600 Tonnen Elektroschrott. Am Montag, den 21. Oktober 2019, wurde hier in Buchholz 25 Jahre umweltverträgliches Recycling gefeiert.

Re-El sammelt ausgemusterte E-Schrott-Geräte. Je nach Schad- oder Wertstoffgehalt werden diese vor Ort zerlegt und an zertifizierte Spezialentsorger weitergeleitet. Diese kümmern sich dann um die Weiterverwertung der enthaltenen Wertstoffe oder die sichere Entsorgung. Zu Re-El gehören außerdem die vier Möbelscheunen in Buchholz, Salzhausen, Tostedt und Winsen. Hier gibt es ausrangierte, aber noch gut erhaltene Möbel und Haushaltsartikel zu kaufen. Außerdem führt der Betrieb Haushaltsauflösungen durch.


Nicht nur Entsorgung, auch sozialer Auftrag

Die Lüneburger Schrotttrommler

Re-El arbeitet weder gewerblich noch gewinnorientiert. Ausdrückliches Ziel war, Menschen durch eine Beschäftigung den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu ermöglichen. „In den zurückliegenden 25 Jahren haben insgesamt 165 Menschen langfristig oder zumindest zeitweise eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung bei Re-El gefunden. Außerdem bilden wir auch aus, zurzeit eine Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft“, so Geschäftsführer Geraldo Grottke in seiner Rede. Er dankte außerdem seinem Stellvertreter Michael Sagawe sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Für die Feierstimmung sorgten die Lüneburger Schrotttrommler.

Entsorgt Euren E-Schrott nachhaltig

Wenn Ihr Elektro- oder Elektronikschrott umweltbewusst entsorgen wollt, erreicht Ihr Re-El im Königsgrund in Buchholz. Telefon: 04181 – 39441 oder im Netz.

Bildquellen

  • die Lüneburger Schrotttrommler: Landkreis Harburg
  • Freuen sich über 25 Jahre erfolgreiche Arbeit der Re-El GmbH (v. li.) Martin Koch, Landrat Rainer Rempe, Geschäftsführer Geraldo Grottke und sein Stellvertreter Michael Sagawe: Landkreis Harburg