Vermutlich war er einfach zu schnell unterwegs. Ein 29-jähriger Mann ist am frühen Freitagmorgen, den 27. September 2019, bei Regen auf der A1 verunglückt. Er und sein Beifahrer verletzten sich leicht. 

Gegen 01:50 Uhr war der Mann auf der A1 in Richtung Hamburg unterwegs, als er in Höhe Dibbersen die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Der Audi A3 geriet nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte seitlich gegen einen Brückenpfeiler. Der Pkw blieb in Höhe der Ausfahrt Dibbersen rechts im Grünstreifen stehen. Der 29-Jährige und sein Mitfahrer kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. Die Polizei geht davon aus, dass der 29-Jährige auf der regennassen Fahrbahn zu schnell fuhr und daher ins Schleudern geriet. Der Sachschaden liegt bei rund 12 000 Euro.