Der TSV Buchholz 08 trat am Samstag, den 21. September, beim „Tabellennachbarn“ Meiendorfer TV an. Nach einem intensiven Spiel musste sich der TSV 1:4 geschlagen geben und kommt somit weiter nicht in Tritt in dieser Oberligasaison.

Die knapp 100 Zuschauer sahen ein gutes und intensives Spiel. Buchholz hatte mehr Ballbesitz, Meiendorf lauerte auf Konter. Die Buchholzer zeigte sich in der ersten Hälfte sehr bemüht, in Führung zu gehen, doch es waren die Meinendorfer, die mit 1:0 (32.) vorlegten. Nach dem Führungstreffer hatte Meiendorf noch zwei riesige Chancen, der nächste Treffer fiel dann aber durch einen berechtigten Elfmeter gegen Buchholz. Torhüter Brückner war am Ball dran, trotzdem stand es zur Pause 0:2 aus Buchholzer Sicht. Nach dem Seitenwechsel drängte der TSV Buchholz auf den Anschlusstreffer. Dieser gelang auch durch ein Tor von Buzhala (52.). Doch die Euphorie hielt nur kurz, zwei Meinendorfer Treffer in der 62. und 85. Minute sorgten für den 1:4 Endstand.

„Oft die falsche Entscheidung“

08 Trainer Marinus Bester äußerte sich nach dem Spiel gegenüber LandkreisFußball.de mit gemischten Gefühlen. „Ich habe meine Mannschaft heute willig und engagiert gesehen – die Einstellung und die Intensität haben gestimmt. Wir haben leider das Problem, dass wir derzeit im letzten Drittel keine Ideen haben und oft die falsche Entscheidung treffen. Die beiden ersten Gegentore entstehen durch individuelle Fehler – so etwas passiert natürlich mal, bricht uns in unser derzeitigen Situation aber das Genick.“ Grund zur Panik beim Blick auf die Tabelle sieht Bester aber noch nicht. Beim nächsten Heimspiel gegen Teutonia soll dann nicht nur das Engagement, sondern auch das Ergebnis stimmen.