Hier bei uns in Buchholz erlebt Ihr Kunst aus der Nähe. Mit einem Rundgang durch die Innenstadt wird am Sonntag, den 22. September, der Buchholzer Kunst- und Kulturpfad eingeweiht.  

Seit dem Bau der Fußgängerzone Mitte der 80er Jahre gibt es z.B. durch Stelenbrunnen und Sonnenuhr Kunst im öffentlichen Raum. In den vergangenen Jahrzehnten sind in Buchholz und den Ortschaften viele weitere Werke hinzugekommen. Mit dem neuen Kunst- und Kulturpfad (KUK), möchte die Stadt ihre Kunstwerke und Kulturstätten sicht- und erlebbarer machen. Am Sonntag, 22. September, wird der KUK mit einem Rundgang durch die Innenstadt eröffnet. Los geht es um 11 Uhr vor dem Haupteingang des Buchholzer Rathauses. Mit dabei sind unter anderen Erster Stadtrat Dirk Hirsch sowie die Künstler Timm Ullrichs und Jan Amelung.


KUK-Infos scannen und nachlesen

Auf dem Rundgang werden die Künstler natürlich etwas zu ihren Werken erzählen. Wer es an diesem Tag nicht schafft dabei zu sein, muss nicht auf die Infos verzichten. Unter www.buchholz.de gibt es zu allen Kunstwerken und ihren Schöpfern Informationen. An den Kunstwerken könnt Ihr einen angebrachten QR-Code scannen und dann alles auf dem Smartphone nachlesen. Oder ihr holt Euch den KUK-Flyer mit allen Hintergründen und einer Karte, auf der der Rundweg eingezeichnet ist. Diesen Flyer bekommt Ihr im Kunstverein, in der Empore und der Stadtbücherei.