Am Wochenende wird es zwar noch mal wärmer, aber vielleicht habt Ihr in den letzten Tagen schon mal daran gedacht, die Heizung anzumachen. Die Heizperiode ist definitiv nicht mehr fern. Pünktlich dazu bietet Euch der Landkreis Harburg eine kostenlose Energieberatung an.

Die Beratungskampagne heißt „clever heizen!“. Dieses Angebot stammt vom Landkreis Harburg, der Energieberatung der Verbraucherzentrale Niedersachsen (VZN) und der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachen und zeigt Euch als Hausbesitzer, wie Ihr gleichzeitig warm, kosten- und energiesparend durch die kalten Jahreszeit kommt.

Kostenfreie Beratung zum Heizen

Der Beratungszeitraum läuft vom 18. September bis zum 31. Oktober 2019 und ist für Euch kostenlos. „Bei ,clever heizen!‘ übernehmen wir den eigentlich fälligen Eigenanteil in Höhe von 30 Euro. Die Beratung mit einem Gegenwert von rund 220 Euro ist damit für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises komplett kostenfrei“, erklärt Klimaschutzmanager Oliver Waltenrath. „Wir hoffen, dass viele Hauseigentümer das Angebot nutzen und damit sowohl ihren Geldbeutel als auch das Klima schonen.“

„Es geht nicht um Verzicht!“

Der Landkreis initiiert das Beratungsangebot „clever heizen!“ bereits zum dritten Mal. In den vergangenen Jahren haben 248 Hausbesitzerinnen und -besitzer im Kreisgebiet die Heizungsberatung genutzt. Dabei haben sie sich informiert, wie sie Energie sparen, das Klima schützen und gleichzeitig die Behaglichkeit in den eigenen vier Wänden verbessern können. „Es geht nicht um Verzicht. Man kann das Klima schützen, ohne zu frieren“, macht Oliver Waltenrath deutlich. Und das lohnt sich schnell: Bis zu 30 Prozent Einsparpotenzial ist möglich, was einige Hundert Euro Unterschied im Jahr machen kann.

ANDERE LESEN AUCH
Mahnwache und Demo gegen das LPT in Mienenbüttel

Durch Optimierung lässt sich sparen

Zentrales Element von „clever heizen!“ ist eine rund neunzigminütige Beratung durch die Energieberater der VZN, die die Heizungsanlagen unter die Lupe nehmen. Denn oft ist keine komplett neue Heizung nötig, um Energie zu sparen. Auch durch Optimierungen bestehender Anlagen lässt sich sparen. Doch die Berater nehmen nicht nur die Heizung unter die Lupe, sondern beispielsweise auch Fenster und Dämmung. Das Thema Stromverbrauch spielt ebenfalls eine Rolle. „Wir wollen die Menschen motivieren zu handeln“, sagt Energieberaterin Ulrike Schmerbitz von der Verbaucherzentrale. Und das gelinge: „Immer wieder höre ich: ,Klasse, das hat uns wirklich weitergeholfen‘.“

Jetzt online anmelden!

Unter www.energiewegweiser.de/clever-heizen könnt Ihr Euch ab sofort Euren Beratungstermin buchen. Bei Fragen steht Euch das Team der Stabsstelle telefonisch unter 04171 693-641 oder per E-Mail: klimaschutz@lkharburg.de zur Verfügung.