Während die allermeisten Besucher vom Buchholzer Stadtfest friedlich feierten, kam es leider auch zu mehreren Vorfällen. Dennoch bezeichnet die Polizei das Stadtfest aus ihrer Sicht als „ruhig“.

In der Freitagnacht kam es zu insgesamt fünf Körperverletzungen durch alkoholisierte Stadtfestbesucher. Die Beamten nahmen vier Personen in Gewahrsam. Eine Person leistete dabei Widerstand, wodurch zwei Polizeibeamte leicht verletzt wurden. In der Samstagnacht, kurz nach Ende des Stadtfests, kam es Im Umfeld, in der Parkstraße, zu einem Raubdelikt. Vier männliche Täter drohten ihrem Opfer Gewalt an und entwendeten ihm dann eine kleinere Summe Bargeld. Sie entkamen unerkannt.
Dennoch ist die Polizei mit dem Verlauf des Stadtfestwochenendes zufrieden und bezeichnet dieses als ruhig.