In der Nacht auf Dienstag, den 03. September, brannten zum zweiten Mal binnen weniger Tage Strohballen in Buchholz. Die Polizei prüft einen Zusammenhang und sucht nach Zeugen. 

Gegen 03:45 Uhr meldete ein Zeuge mehrere brennende Silageballen auf einer Weide an der Straße Brumhagen. Die Feuerwehren aus Sprötze und Trelde rückten zum Löscheinsatz aus. Dennoch brannten insgesamt 14 Strohballen ab, es entstand ein geschätzter Sachschaden von 1000 Euro. Noch gibt es keine Hinweise auf die Brandursache, eine Selbstentzündung der Silage ist aber nicht ausgeschlossen.

Zusammenhang mit Brand in Seppensen?

Erst am Samstagmorgen, den 31. August, gegen 03:50 Uhr waren auf einer Weide am Ahornweg rund 160 Strohballen in Brand geraten. Hier liegt der Schaden sogar bei 12 000 Euro. Da auch in diesem Fall die Brandursache noch unklar ist, ermittelt die Polizei in alle Richtungen. Auch ein möglicher Zusammenhang zwischen den Bränden wird geprüft. Solltet Ihr am Samstag oder Dienstag zu den entsprechenden Uhrzeiten verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Brände beobachtet haben, meldet Euch unter der Telefonnummer 04181 2850 beim Zentralen Kriminaldienst.