Die HL Buchholz 08-Rosengarten stehen in der zweiten Runde des DHB-Pokals. Der amtierende Meister der 2. Bundesliga besiegte am Sonntag, den 01.September, in der Schweriner Sporthalle Reiferbahn den SV Grün Weiß Schwerin deutlich und ungefährdet mit 41:13.

In der ersten Halbzeit ließen die HL Buchholz 08-Rosengarten nur vier Gegentore zu. Denn Torhüterin Mareike Vogel wurde im Zusammenspiel mit der gut funktionierenden Abwehr zum nahezu unüberwindlichen Bollwerk für die Schwerinerinnen. Auch deswegen führten die Luchse bereits zur Halbzeit mit 21:4.

Überlegene Luchse

Ähnliches Bild im zweiten Abschnitt der Partie. Durch viele Tempogegenstöße fielen die Tore wie am Fließband. Ein zwischenzeitlicher 10-0 Lauf der Gäste gegen die überforderte Heimmannschaft zeigte den Klassenunterschied. Außerdem führte Neuzugang Kim Berndt als Spielmacherin geschickt Regie. Sie war zusammen mit Zeliha Puls mit jeweils acht Treffern die erfolgreichste Torschützin. Julia Herbst traf siebenmal. Dazu gab es eine Premiere. Denn in der zweiten Halbzeit durfte Jungtalent Sophie Löbig ins Tor. Sie zeigte in ihrem ersten Pflichtspiel eine tadellose Leistung. Schlussendlich war der 41:13 Sieg deutlich und hochverdient.

Willkommen bei den Luchsen„Seriös gespielt“

Sehr zufrieden äußerte sich Luchse Trainer Dubravko Prelcec nach der Partie. „Ich bin sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung meiner Mannschaft, die ihr Spiel in Schwerin sehr konzentriert und seriös gespielt hat. Zwar gab es hier und dort noch einige Ungereimtheiten, aber das war bei der Überlegenheit meiner Mannschaft nicht anders zu erwarten. Wir freuen uns jetzt auf unser erstes Heimspiel der neuen Bundesliga Saison 2019/20 in der nächsten Woche gegen den HC Rödertal.“

ANDERE LESEN AUCH
Einweihung Buchholzer Kunst- und Kulturpfad

Lob an die Fans

Sven Dubau, der Geschäftsführer der HL Buchholz 08-Rosengarten lobt noch einmal die tollen mitgereisten Fans. „Es ist einmalig, mit welcher Freude und Begeisterung uns unsere Fans in diesem Derby unterstützt haben und ein Auswärtsspiel zu einem Heimspiel umfunktioniert haben. In der nächsten Woche werden wir ihre Unterstützung im nicht leichten Heimspiel gegen den HC Rödertal sicherlich brauchen.“