Der TSV Buchholz 08 kann endlich jubeln! Beim SC Concordia konnte die Mannschaft drei Punkte einfahren und die Abstiegsränge verlassen. Nach dem 4:1 Erfolg stehen die Buchholzer auf Tabellenplatz 14. 

Coach Marinus Bester hatte eine neue taktische Aufstellung gewählt. Sein Team stand deutlich tiefer als sonst. Der SC Concordia hatte zwar zunächst mehr Ballbesitz, konnte diesen aber nicht verwerten. Dustin Jahn konnte für die Gäste früh einen Freistoß direkt verwandeln (5.).

TSV Buchholz nutzt Patzer

Zu Beginn der zweiten Hälfte glich Concordia per Foulelfer aus. Doch dann ging es für die Buchholzer erst so richtig los. Milaim Buzhala erzielt kurz danach das 1:2 (55.), Concordia gelang offensiv wenig und leistete sich einige dicke Patzer. Die nutzte der TSV Buchholz aus, Franz Hasselbring und Marius Landowski trafen zum 1:3 und schließlich zum 1:4-Endstand (77. und 89.).

„Das hat die Mannschaft ganz stark umgesetzt“

Trainer Marinus Bester äußerte sich gegenüber landkreis-fussball.de nach dem Spiel: „Nach dem miserablen Auftritt gegen Paloma, war das genau die Reaktion die ich erwartet habe. Cordi ist fußballerisch mit das Beste der Liga, wenn man sie spielen lässt. Wir haben sie nicht ins Spiel kommen lassen.“ Und weiter sagte der Trainer: „Zum Thema „hoch stehen“. Wenn man nach 5 Spielen lediglich 2 Punkte auf der Habenseite hat, sollte man, auch als eher offensiv denkender Trainer, zunächst das Augenmerk auf die Defensive legen, dabei aber auch den Gegner möglichst weit weg vom eigenen Tor halten. (…) Taktisch haben wir gegen Cordi eine Marschroute gewählt, die unserer Tabellensituation angemessen war. Das hat die Mannschaft ganz stark umgesetzt.“ Zur Belohnung steht der TSV Buchholz nach diesem Wochenende auf Tabellenplatz 14.