In der Nacht auf Samstag, den 31. August, musste die Ortsfeuerwehr Holm in den Ahornweg im Stadtteil Seppensen ausrücken. Dort brannten rund 40 Strohballen. 

Der Einsatz begann gegen 03:54 Uhr. War zunächst nur die Rede von einem brennenden Strohballen gewesen, fanden die Einsatzkräfte vor Ort rund 40 brennende Strohballen vor. Das Feuer breitete sich sehr schnell aus. In Kombination mit dem Löschwasser wurden alle gelagerten Strohballen unbrauchbar. Da die Feuerwehr die Strohballen einzeln auseinander nehmen musste, um auch tief sitzende Glutnester löschen zu können, wurde die Feuerwehr Schierhorn dazu gerufen. Dadurch waren rund 40 Einsatzkräfte vor Ort. Der Eigentümer der Strohballen half mit einem Radlader mit und verteilte die Strohballen, damit die Feuerwehr diese löschen konnte. Der Einsatz war um 09:10 Uhr beendet. Noch ist die Brandursache unklar, die Polizei ermittelt.

Bildquellen