Die Blaualgen auf dem Stadtteich blühen weiter. Daher warnen die Angler von Allround Fishing Nordheide noch mal ausdrücklich, den Kontakt mit dem Gewässer unbedingt zu vermeiden! 

Bereits im Juli hatten wir den Appell der Gruppe veröffentlicht. Der Stadtteich war bereits damals deutlich sichtbar von Blaualgen befallen. Am vergangenen Wochenende hatte sich die Lage zunächst entspannt. Doch jetzt, nach den heißen Temperaturen, ist die Lage am Stadtteich wieder kritisch. „Leider hat die Stadt Buchholz bis heute die Öffentlichkeit nicht über das Risiko von Blaualgen informiert und somit konnten wir die letzten Wochen immer wieder beobachten, wie Hunde ins Wasser gelassen wurden oder Personen den Stadtteich als Badesee verwendet haben. Natürlich ist es verlockend, wenn die Temperaturen über 30°C und mehr sind, sich eine Abkühlung in einem See zu holen. Da spielt es keine Rolle, ob Mensch oder Tier, jeder möchte sich gerne in einem See abkühlen. Wenn bitte nicht in einem See der mit Blaualgen befallen ist, da dies ein gesundheitliches Nachspiel haben könnte.“

Blaualgen-Kontakt meiden

Der Kontakt mit Blaualgen kann bei empfindlichen Personen an Haut oder Schleimhäuten zu Reizungen, Quaddeln, Bindehautentzündungen oder Ohrenschmerzen führen. Beim Verschlucken des Wassers drohen außerdem Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Fieber, aber auch Atemwegserkrankungen.

Stadtteich wird als Übungssee verwendet

Eins macht Allround Fishing Nordheide besondere Sorge: „Gleichzeitig verwendet die Segelkameradschaft Buchholz (SKB) den Stadtteich auch als Übungssee für die Kinder, die auf dem Stadtteich das Segeln mit den Optis erlernen sollen. Es beweist, dass die Stadt es nicht für nötig hält, auch ortsansässige Vereine über den Blaualgenbefall in Kenntnis zu setzen und dies ist echt ein Armutszeugnis der Stadt und deren Verantwortlichen. Es werden hier vom Verein Kinder unbewusst einem Risiko ausgesetzt, nur weil die Stadt nicht in der Lage ist, die Öffentlichkeit und die SKB zu informieren.“

ANDERE LESEN AUCH
Rauch im Gebäude der Volksbank Buchholz

Längerer Zwist mit der Stadt

Allround Fishing Nordheide kritisiert, dass die Stadt Buchholz keine Warnschilder am Stadtteich aufstellt, um explizit vor der Gefahr durch Blaualgen zu informieren. Da der Stadtteich ein Regenrückhaltebecken ist, gilt er nicht als Badegewässer. Allround Fishing Nordheide hält im Gegensatz zur Stadt Buchholz die Beschilderung „Nutzung auf eigene Gefahr“ nicht für ausreichend. „Denn kaum einer kennt die Gefahr von Blaualgen für zum Beispiel Hunde, wenn sie in einem befallenen Gewässer baden oder das Wasser trinken“, schreibt die Gruppe auf ihrer Facebookseite.