Bei der HSG Seevetal gibt es Pläne, eine Inklusionsmannschaft aufzubauen. Bei einem ersten Treffen sollen dafür die Gegebenheiten ausgelotet werden. Auch Buchholzer sind herzlich eingeladen, mitzuplanen und mitzumachen! 

Zunächst eine kleine Erklärung, was eine „Inklusionsmannschaft“ ist: Inklusion an sich bedeutet, dass jeder Mensch unabhängig von Aussehen, Sprache, Behinderung oder Nicht-Behinderung dazu gehört. Einfachstes Beispiel ist das gemeinsame Lernen von Kinder mit und ohne Behinderungen in der Schule. Inklusion ist gegeben, wenn ein Mensch überall dabei sein kann: am Arbeitsplatz, beim Wohnen oder in der Freizeit. Auch das Thema Akzeptanz spielt dabei eine zentrale Rolle: Inklusion bedeutet auch, dass jeder Mensch so akzeptiert werden soll, wie er oder sie ist. Beim Sport spielen also behinderte und nicht-behinderte Menschen gemeinsam in einem Team. U.a. im Fußball und Handball gibt es bundesweit schon sehr viele Inklusionsmannschaften.

Fünf Inklusionsteams in und um Hamburg

Nun planen auch Verantwortliche bei der HSG Seevetal eine Inklusionsmannschaft zusammenzubringen. Diese soll angebunden werden an den Freiwurf e.V.:
Freiwurf Hamburg ist in Kooperation mit dem Hamburger Handball-Verband der Knotenpunkt für inklusiven Handball in und um Hamburg. Unter dem Dach von Freiwurf Hamburg haben bislang fünf Sportvereine inklusive Handballteams aufgebaut: AMTV Hamburg, FC St. Pauli, SG Wilhelmsburg, SVE Hamburg und Elmshorner HT. Die Freiwurf Hamburg Liga ist die erste offiziell vom Deutschen Handball Bund anerkannte inklusive Handball-Liga.

ANDERE LESEN AUCH
Buchholz Connect hat jetzt einen eigenen Radiosender!

Erste Planungsschritte in Seevetal

Ob die HSG Seevetal dort demnächst mitspielt, hängt von der Unterstützung innerhalb und außerhalb des Vereins ab. Zu einem ersten Treffen am Freitag, den 16. August um 19 Uhr in der Gymnasium Halle Hittfeld (Peperdieksberg 1, Seevetal) sind alle Interessierten eingeladen! Wenn Ihr also Lust habt, Inklusionshandball im Landkreis mit zu organisieren oder zu spielen, schaut unbedingt vorbei oder meldet Euch bei den Veranstaltern. Hier geht’s zum Facebook Event.