Beamte der Polizei Buchholz wollten am Sonntagabend, den 28.07.2019, gegen 22:30 Uhr einen Autofahrer in Jesteburg kontrollieren. Dieser flüchtete vor ihnen. Spätere Tests ergaben, dass der Mann unter Drogeneinfluss unterwegs war. 

Der Mann versuchte zunächst, sich der Kontrolle durch die Beamten zu entziehen. Er gab Gas und fuhr davon, nachdem er die Beamten entdeckt hatte. Seine Flucht ging über mehrere Straßen und Feldwege bis in die Nähe von Hanstedt. Dort konnte die Polizei den VW stoppen. Sofort wurde vor Ort ein Urintest durchgeführt. Der 31-Jährige stand demnach unter dem Einfluss von Kokain und Cannabis. Die Polizei vermutet, dass er sich deswegen auf die riskante Flucht begeben hat. Dem Hanstedter wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn laufen nun mehrere Strafverfahren.