Mitten am Tag zog die Buchholzer Polizei einen 33-jährigen Rollerfahrer aus dem Verkehr, der unter dem Einfluss von Marihuana stand und dazu keinen Führerschein besaß. 

Am Samstag, den 13. Juli, gegen 12.30 Uhr kontrollierte die Polizei im OT Holm-Seppensen einen 33-jährigen Buchholzer. Zum einen hatte der Rollerfahrer keinen Führerschein. Zum anderen stellen die Beamten fest, dass er unter dem Einfluss von Marihuana stand. Er gab an, am Morgen einen Joint konsumiert zu haben. Ihm wurde Blut entnommen und die Weiterfahrt mit Kraftfahrzeugen untersagt. Es erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis.