Als die Polizei am Samstagabend einen Dacia kontrollieren wollte, ahnten die Beamten noch nicht, was sich ihnen für ein Schauspiel bieten sollte. Neben fünf Personen unter Drogeneinfluss nahm ein Leinenbeutel die Hauptrolle ein. 

Noch bevor die Beamten dem Fahrer des Dacia Logan ein Signal zum Anhalten gegeben hatten, bog der Pkw hinter dem Streifenwagen in eine Seitenstraße ab und hielt an. Die Polizisten konnten sehen, wie der Beifahrer hektisch aus dem Pkw sprang und versuchte, mit seinem Leinenbeutel die Flucht anzutreten. Der Beutel verfing sich jedoch in der Tür und hielt dem Ziehen stand. Da die Beamten immer näher kamen, flüchtete der Beifahrer ohne den Beutel durch diverse Gärten und konnte zunächst unerkannt entkommen. In dem Beutel befanden sich Drogen. Bei der folgenden Kontrolle wurden bei allen Insassen weitere Drogen festgestellt. Der Fahrer des Dacia musste eine Blutprobe abgeben, da er vor Fahrtantritt einen Joint geraucht hatte. Der flüchtige Eigentümer des Beutels konnte zügig ermittelt werden. Gegen alle fünf Personen wurden Strafverfahren eingeleitet.