Ein 14-Tore-Spektakel an der Otto-Koch-Kampfbahn. Am Samstag empfing der TSV Buchholz 08 den HSV und musste sich deutlich mit 1:13 geschlagen geben. Faire Geste: HSV-Spieler Khaled Narey wünscht verletztem “Eddy“ Abdurahman gute Besserung. 

Das Freundschaftsspiel war bei heißem Wetter mit mehr als 2000 Zuschauern eine gelungene Veranstaltung. Auch, wenn es für die Gastgeber vom TSV nicht viel zu feiern gab. Die Mannschaft, die seit dieser Saison von Ex-HSV Profi Marinus Bester trainiert wird, musste dabei zusehen, wie der HSV sich in Form schoss.
Für die Hamburger trafen Bobby Wood (3), Bakery Jatta, Adrian Fein und Sonny Kittel (alle 2). Lukas Hinterseer, Manuel Wintzheimer, Khaled Narey und Aaron Hunt schossen je ein Tor. Der Zweitligist war klar überlegen und spielte mit zu hohem Tempo.
Aber ein Treffer gelang den tapferen Buchholzern dann doch noch: Milaim Buzhala traf kurz vor Schluss per Foulelfmeter zu 1:13 Endstand. Sein Ehrentreffer wurde lautstark von den Fans gefeiert.
Dem TSV Buchholz 08 sollte das Ergebnis aber trotzdem nicht die Laune vermiesen. Grund für das Testspiel war das 111-jährige Vereinsjubiläum, das noch das ganz Jahr gefeiert wird.

Zwei Verletzungen im Spiel

Beide Seiten hatten aber auch Verletzte zu beklagen. Beim HSV musste Neuzugang David Kinsombi nach knapp 2 Minuten vom Platz. Beim TSV verletzte sich “Eddy“ Abdurahman. Nach einem Zweikampf mit Khaled Narey prallte mit seinem Torhüter zusammen und verletzte sich dabei schwer im Gesicht. Er musste operiert werden. Narey wünschte dem Verteidiger mittlerweile bei Facebook gute Besserung und hatte auch ein kleines Geschenk für ihn.

ANDERE LESEN AUCH
Buchholz Connect LIVE bei "111 Jahre TSV Buchholz 08" - mit Gewinnen für Euch!